Home / Sandspielzeug

Sandspielzeug

Welches Sandspielzeug?

SandspielzeugWas wäre ein Sandkasten ohne Spielzeug wie Schaufel und Eimer? Das Kind kann zwar durchaus mit den bloßen Händen einiges bauen und buddeln. Schnell wird es allerdings merken, dass es mit entsprechendem Werkzeug wie einer Schaufel oder auch Sandförmchen viel mehr Spielmöglichkeiten hat.

✔︎ Sandkastenspielzeug für kleine Kinder (ca. 2-3 Jahre)

Die Grundausrüstung zum Sandeln sind ein Eimer mit Schaufel und ein paar Förmchen dazu. Für den Start im eigenen Sandreich sollte das zunächst ausreichen, denn das Element Sand wird vom Kind erst „begriffen“. Da geht es fürs Kind darum, die Haptik des Sandes kennen zu lernen, Formen zu erfassen und die Eigenschaften des Sandes zu ergründen. Absolut ausreichend ist in diesem Alter zwischen 2-3 Jahren den Sand mit der Schaufel von A nach B zu bringen.

Auch sollte das erste Sandspielzeug sehr einfach und schön abgerundet sein, um das Verletzungsrisiko des Kindes niedrig zu halten. Weicher Kunststoff ist hier die richtige Material-Wahl. Denn gerade bei mehreren Sandkasten-Spielkameraden kann mal aus Versehen eine hektische Bewegung dem anderen eine ungewollt eine verpassen. Gut, wenn das Material dann weich und abgerundet ist!

 

✔︎ Sandkastenspielzeug für die Großen (ab ca. 3 Jahre)

Irgendwann beherrscht das Kind das Buddeln mit der Schaufel, das Auffüllen und Ausleeren, sowie das Befüllen der Formen. Dann ist die 1. Lernstufe quasi erreicht und das Kind braucht eine neue größere Herausforderung bzw. Erweiterung des Spiels. Eimer und Schaufel bleiben als nützliche Spielsachen und können in Kombination mit nun mittlerweile geschlechterspezifischen Sandtools ergänzt werden.

 

✔︎ Für den Jungen

Es ist nicht immer, aber doch recht häufig schon die Richtung des Jungen sich für Themen wie Autos und Baustelle zu interessieren. Beliebt als  Jungen-Spielzeug sind Kipplader, Bagger oder auch eine Sandmühle. Jetzt können zusammen richtige Spiele einer Miniatur-Baustelle ausgedacht werden.

Noch mehr Mittendrin-statt-nur-dabei-Feeling wäre ein Aufsitzbagger, wenn denn der Platz im Sandkasten dafür gegeben ist (Also eher nichts für die Größenordnung Sandmuschel,etc.).

Natürlich gibt es noch viele weitere spannende Themengebiete, wie Dinosaurier, Piraten,etc. Für die ganz Piraten-Faszinierten ist ein Sandkastenschiff wohl ein absoluter Kauftipp.

 

✔︎ Für das Mädchen

Eine Tochter betrachtet schon früh die Mutter als ihr Vorbild. Viele entsprechende Sandelsachen gibt, die den Alltag der eher Typisch Frau ist nacharmt. Nach wie vor sind Sandkuchen und alles was dem Küchenalltag ähnlich ist, sehr gefragt bei Mädchen.

Auch hier gibt es kleine sowie größere Sandspielzeuge. Tassen und Teller aus Kunstoff für das Essen aus Sand lassen sich bestens zum Nacharmen verwenden. Wer dagegen gerne so richtig die Mutter inklusive Backprozess spielen möchte kann sich mit einem Sandkasten-Backofen so richtig in den Spielspaß stürzen.