Home / Wissenswertes / Strandspielzeug

Strandspielzeug

Welches Spielzeug für den Strand?

StrandspielzeugEs gibt verschiedenste Kinderspielmöglichkeiten für den Strand. Immer wieder wird Spielspaß am Strand neu definiert, doch bestimmtes grundlegendes Strandspielzeug wird wohl auch noch von unseren Enkeln und Urenkel wie von uns einst geliebt werden.

Sandspielzeug

Ohne jeden Zweifel liebt es jedes Kind beim ersten Urlaub am Strand, den Sand genauestens unter die Lupe zu nehmen. In Detektiv-Manier wird mit Schaufel, Sieb und Eimer ausgerüstet Sandhaufen für Sandhaufen inspiziert und nach Schätzen (Muscheln, Korallenreste, hübsche Steinchen, verlorene Spielsachen) gesucht. So bekommt ein Sandel-Sieb hier nochmal eine besondere Bedeutung.

Gerade am Meeresstrand ist häufig mehr Platz fürs beliebte Buddeln und Baggern als an einem öffentlichen Sandkasten. So bietet sich hier zusätzlich ein kleines Wägelchen zum Beladen der Sandspielsachen an. Für die ganz Kleinen ist ein Mini-Pool eine feine Sache. So kann ihr Kleinkind viel Zeit „im Wasser“ verbringen und Sie können nebendran entspannen und sind damit unabhängig von vermeintlich hohen Wellen. Idealerweise haben diese Baby-Pools auch noch einen großzügigen Sonnenschutz, sodass Ihr Nachwuchs gut vor UV-Strahlung beschirmt bleibt.

Gerade am Strand kann man dann auch einmal größere Sandmengen von A nach B transportieren. Die Kiddies sind dann ganz dankbar, wenn sich in ihrem Sandspielzeug Set auch eine etwas größere Schaufel, idealerweise mit längerem Stil, befindet.

Spielzeug fürs Wasser

In Wassernähe ist ein kleiner Fischerfang-Kescher eine spannende Sache für kleine Meeresbiologen. Natürlich genauso aufregend ist ein Schnorchel-Set, womit die Fische noch genauer in Ihrem Element Wasser beobachtet werden können.

Wer noch nicht schwimmen kann und noch entsprechend klein ist kann mit Hilfe eines Schwimmrings, auch Schwimmsitz genannt, absolut sicher im Wasser plantschen. Vorteil gegenüber Schwimmärmeln ist, dass sich der Körper etwas mehr über dem Wasser befindet und ein Kleinkind durchaus damit auch bei leichtem Wellengang im erfrischenden Nass sein kann.

Wer schon etwas größer ist kann, wo gerade nicht sehr viel Wellengang herrscht entspannt mit einer Luftmatratze hinauspaddeln. Ob Einhornmotiv, Pizzamotiv oder klassisch, beim Design der Badeinseln sind keine Grenzen gesetzt.

Darauf sollten Sie bei Strandspielzeug achten

Qualität vorab prüfen

Wer nicht direkt im Internet vor einem Strandurlaub Spielzeug anhand von Kundenrezensionen oder bekannter Hersteller beurteilen kann hat die Qualität bei einem lokalen Geschäft in Strandnähe mit den Sinnesorganen grob zu beurteilen.

Womöglich stehen auf der Verpackung des Produktes auch bekannte Qualitäts-Siegel, wie ein TÜV-Siegel drauf. Ansonsten können Sie auf Grund der Haptik die Stärke bspw. eines Kinderschwimmsitzes einschätzen. Es ist recht simpel, je dicker die Folie desto besser ist das Material.

Anhand der Gebrauchsanleitung kann womöglich schon entnommen werden, ob es Billigmaterial ist, falls Sie es nicht öffnen und genauer prüfen können. Wenn sich darin viele Rechtschreibfehler oder auch Druckfehler befinden kann es auf eher bescheidene Qualität hindeuten.

Generell ist die Qualität nachweislich schlechter (Studie TÜV Rheinland) in Shops in Strandnähe im Vergleich zu der Qualität in Deutschland gekaufter Artikel. Wenn Sie aber doch noch das ein oder andere für die Kids vor Ort benötigen lohnt sich auch den Geruchssinn einzusetzen. Riechen die Kunststoffspielzeuge recht intensiv nach dem typischen „Plastik-Geruch“ sagt sandkasten-check.de lieber Finger weg davon, denn da können wirklich auch womöglich verbotene Inhaltsstoffe  eine Ursache sein.

Kosten und Herkunft

Man kann nicht in jedem Fall sagen, dass ein höherer Preis gleich eine bessere Qualität sein muss. Es können qualitativ hochwertige Schwimmsitze schon ab 10€ zu erwerben sein. Kaufen Sie aber keine 1Euro-Produkte, das erklärt sich wohl von selbst. 

Das Herkunftsland ist heutzutage nicht mehr ausschlaggebend für tendenziell bessere oder schlechtere Ware, bedenkt man doch, dass allein schon 3/4 aller Strandspielzeuge für Kinder in China hergestellt wird. So kann ein Made-in-Chine-Produkt durchaus eine gute Qualität aufweisen.

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSaveSaveSave

SaveSave

SaveSave

Check Also

Sandkasten aus Holz oder Kunststoff?

Holz-Sandkasten VS. Kunststoff-Sandkasten Wenn Sie gerade dabei sind für Ihre Kiddies etwas zum Sandeln anzuschaffen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*