Erzieherstuhl ▷ Auf Augenhöhe mit den Kindern sein

Letztes Update: 8. Februar 2024

Für Pädagogen ist es sehr wichtig, mit Kindern “auf Augenhöhe” in ihrer Arbeit zu kommunizieren. Ob beim Anziehen, Mittagessen oder Sitzen im Stuhlkreis, ein Erzieherstuhl kann Erziehern dabei helfen, einen besseren Draht zu den Kindern zu bekommen.

Wie ein solcher Stuhl aufgebaut ist und warum er so wichtig sein kann, das erfahren Sie im folgenden Beitrag. Ob in Kinderkrippen, Kitas, Kindergärten, Gruppen mit Babysittern oder beim Spielen mit den eigenen Kindern, überall müssen Erwachsene die Kinder im Auge behalten.

Die Kinder zeichnen oder essen auf dem kleinen Tisch im Kindergarten und spielen auf dem Boden, was ihnen leichtfällt. Als Erzieher müssen Sie sich jedoch oft bücken, in die Hocke gehen oder auf einem zu niedrigen und zu harten Stuhl sitzen. Dadurch wird Druck auf den Rücken und die gesamte Stützvorrichtung ausgeübt. Hierbei kommt der Erzieherstuhl ins Spiel, der auch für den Pädagogen eine Erleichterung darstellt.

Wichtige Eigenschaften von Erzieherstühlen

Obwohl es eine richtige Sitzhaltung gibt, gibt es keine wirklich gesunde Sitzhaltung. Auch bei der Arbeit in Kitas und Kindergärten fällt es Erziehern schwer, gut zu sitzen. Der Erzieherstuhl kann hier jedoch die Gesundheitsschäden mindern. Dafür müssen sie einige Anforderungen erfüllen, die sich von Bürostühlen unterscheiden, aber in einigen Punkten ähnlich sind. Hierzu gehören unter anderem Ergonomische Funktionen und Sicherheitsfunktionen.

Hohe Standards bei einem Erzieherstuhl

Der Stuhl für die Erzieherin vereint hohe Mobilität und besondere Flexibilität in der Höhenverstellung. Wenn Sie sich weiterhin auf dem Stuhl bewegen, vermeiden Sie Ermüdung. Hohe Mobilität bedeutet, dass der Erzieherstuhl mit leichtgängigen Rollen ausgestattet sein sollte. Im Vergleich zu gewöhnlichen Bürostühlen sollte die Sitzhöhenverstellung daher so gering wie möglich sein.

Ein weiteres ergonomisches Element stellt die Rückenlehne dar. Anders als bei herkömmlichen Bürostühlen muss die Rückenlehne nicht hoch und breit sein, sondern sollte sich auf eine kleine Stütze beschränken. Dieser muss in Höhe, Tiefe und Neigung verstellbar sein, um sich dem Rücken der Person im Stuhl anzupassen.

Sicherheitseinrichtungen

Bei Kindern müssen Sie immer das unerwartete erwarten. Aus diesem Grund stellt beispielsweise das Untergestell des Erzieherstuhls keine Stolperfalle dar. Es muss klein und nicht zu weit über den Sitz hinaus sein. Im unbelasteten Zustand sollte die Trommel auch automatisch gebremst werden. Außerdem darf der Stuhl keine scharfen Ecken oder Kanten haben.

Die im Montageprozess verwendeten Materialien sollten so gewählt werden, dass keine gefährlichen Inhaltsstoffe enthalten sind. Der drehbare Sitz des Erziehers ermöglicht es den Benutzern, die Situation jederzeit in alle Richtungen zu verstehen.

Robustheit

Der Lehrstuhl muss stark und langlebig sein. Das liegt zum einen daran, dass sie oft bewegt werden und zum anderen an der Intensität. Oftmals wird ein Kind mit auf den Stuhl genommen und hin- und herbewegt. Die Rollen müssen entsprechend viel Gewicht halten können.

Die Konstruktion der Rolle muss zudem langlebig sein und auf verschiedenen Bodenbelägen gut rollen, ohne die Oberfläche zu zerkratzen oder Abrieb zu verursachen. Dies lässt sich am besten mit sogenannten Universalrollen erreichen. Ein weiterer Grund für das Bedürfnis nach Robustheit ist der bereits erwähnte Bewegungsdrang spielender Kinder. Dies kann zu Kollisionen oder größeren Belastungen führen, die der Lehrstuhl aushalten sollte.

Wie teuer ist ein Erzieherstuhl

Erzieherstühle sind extra angefertigte Stühle, daher sind sie teuer als herkömmliche Bürostühle. In Kindertagesstätten ist es selbstverständlich, solche Stühle bereitzustellen. Ist dies nicht der Fall, gilt das Gleiche für höhenverstellbare Schreibtische. Wenn Sie medizinische Hinweise haben, dass Sie ohne einen solchen Stuhl nicht weiterarbeiten können, ist der Arbeitgeber sogar verpflichtet, Ihnen solche Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen.

Wenn Sie zu Hause arbeiten und eine Bescheinigung haben, können Sie beim zuständigen Rentenversicherungsträger Zuschüsse beantragen oder sogar die Kosten vollständig übernehmen.

Fazit

Der Erzieherstuhl ist ein Gewinn für Erzieher/Lehrer und Kinder. Er ermöglicht bei Kindern das Sitzen auf Augenhöhe und hat eine orthopädische Sattelform, so dass eine gesunde und ermüdungsfreie Sitzhaltung erreicht werden kann. Die verstellbare ergonomische Rückenlehne sorgt für Stabilität und eine gesunde Rückenhaltung. Wenn Sie nicht immer in einem Kinderstuhl sitzen, sondern bewusst auf Ihren Rücken achten, um die ungesunde Haltung in Kindergarten und Kita auszugleichen, wird Ihr Rücken es Ihnen danken.

Als Erzieher mit Kindern lässt sich die angestrebte Gleichstellung am besten durch den sogenannten Erzieherstuhl erreichen. Die niedrige Sitzhöhenverstellung (je nach Umgebung) und die hohe Beweglichkeit auf dem Sitz sorgen dafür, dass Ihr Rücken nicht zu stark belastet wird. Das lastabhängige Bremsrollensystem, die volle Rotation und die niedrige Rückenlehne mit Lordosenstütze bilden einen hervorragenden Lehrstuhl. Wenn Sie die Möglichkeit haben, probieren Sie den Stuhl unbedingt vor dem Kauf aus. Jeder Körper ist anders und reagiert unterschiedlich auf bestimmte Belastungen.

Interessantes

Malspiel

Malspiele zur Förderung der Kreativität ▷ Malspiel Tipps 2024

Letztes Update: 8. Februar 2024 Malspiele sind die perfekte Beschäftigung für Kinder. Sie lernen, Dinge …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*